Gemeinschaftsschule Langenau

wuerth

Fairtrade-Logo

boris

Ingenieurkammer BW

Unsere 10. Klässler als Turmbauer beim Ingenieurwettbewerb

„Das hat doch irgendwie länger gebraucht als gedacht!“ lautete die einhellige Meinung der zehn Natur-und-Technik Schüler der VWRS Auf der Reutte.

 

Der Wettbewerb wurde am Anfang des Schuljahres mittlerweile zum 10. Mal von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und dem Kultusminister ausgeschrieben. Es gab bestimmte Vorgaben zum Aussichtsturm: z.B. 80cm Gesamthöhe und es durften nur Holz, Pappe, Papier, Leim und Schnur als Materialien verwendet werden. Die restliche Ausgestaltung musste von den Schülergruppen in Eigenregie besprochen und umgesetzt werden.

 

Die Schüler benötigten etwa drei Monate mit je zwei Wochenstunden bis zur Fertigstellung. Glücklicherweise verlängerten die Organisatoren noch die Abgabefrist um einige Wochen, da es am Ende doch knapp wurde. Ebenfalls scheiterten viele Ideen an zu großen Schwierigkeiten (z.B. der Einbau eines Fahrstuhls) oder wurden in der gemeinsamen Diskussion verworfen. Außerdem sollte ein Turm - Name gefunden werden und eine Beschreibung der Entstehung / Umsetzung musste im Internet eingegeben werden.

 

Problematisch gestaltete sich am Ende für den betreuenden Lehrer Mathias Otto die Versendung der sperrigen Exponate, weil sie in keinen Karton passten. Also bastelte er aus zwei Umzugskartons einen Großen zusammen.

 

Letztendlich reichten die Schulen aus Baden-Württemberg 1093 Modelle ein (Rekord!), davon kamen drei Aussichtstürme aus unserer Schule. Leider gehörten wir nicht zu den Preisträgern, was aber bei der Konkurrenz verständlich war. Trotzdem bekam jeder einzelne Schüler eine Teilnehmerurkunde, worauf er stolz sein kann.

 

Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei. Mal sehen was dann für eine spannende Aufgabe auf unsere Schüler wartet!

Mathias Otto

 

leuteturm2leuteturm1leuteturm3