Gemeinschaftsschule Langenau

wuerth

Fairtrade-Logo

boris

Schnuppern bei Schwenk und ABZ

GMS-Schüler schnuppern bei Firma Schwenk und im Ausbildungszentrum Bau

schwenk2bau4

Unsere Natur-und-Technik-Schüler aus Klasse 8 durften zum ersten Mal die Firma Schwenk in Mergelstetten (bei Heidenheim) erkunden.

Zuerst erhielten wir einen Firmen-Überblick von Frau Judith Lukojc, sie verantwortete auch die tolle Organisation des Besichtigungsvormittages. Wobei auch für das Wohl der Schüler mit Getränken und Gummibärchen gesorgt wurde.

Im Vordergrund stand aber nicht die Besichtigung, sondern das Reinschnuppern in drei verschiedene Abteilungen des Zementwerkes:

1. Steinbruch                      2. Labor                     3. Lehrwerkstatt

Unsere 23 Schüler teilten sich je nach Neigung in eine Abteilung ein und durften bzw. mussten richtig mit anpacken. Natürlich unter fachkundiger Aufsicht und Anleitung der Schwenk-Mitarbeiter, die das wirklich spannend und interessant gestalteten.


Hier die Highlights:  - Die erste Gruppe durfte mit den 40t – Schwerkraftwagen eine Runde im Abbaugebiet drehen.

- Die zweite Gruppe führte spannende Versuche durch, z.B. mit   Säuren und Laugen.

- Die dritte Gruppe stellte ein Stövchen aus Metall her, was jeder Schüler mit nach Hause nehmen durfte.


In der letzten Stunde führte man uns fachkundig durch das gesamte Werk, wo wir hautnah die verschiedenen Stationen der Zementherstellung erleben konnten. Eine Fahrstuhlfahrt auf den 40m hohen Turm mit bester Aussicht und der Besuch der computergesteuerten Schaltzentrale blieben davon besonders stark im Gedächtnis.


Wir hätten noch viel länger Herrn Sven Gläß zuhören können, aber leider war die Abfahrtszeit angerückt.

Uns bleibt nur noch allen Beteiligten einen herzlichen Dank für den erlebnisreichen Schnuppervormittag auszusprechen!!!


Dasselbe gilt auch dem Team vom Ausbildungszentrum Bau um Herrn Renz auszusprechen. Sein packender Vortrag zur Ausbildung rund um die verschiedenen Bauberufe und Qualifikationsmöglichkeiten, gespickt mit auflockernden Videoclips, kam bei unseren Schülern richtig gut an.


Danach gingen die Schüler in Gruppen, angeführt von einem Auszubildenden, zu den sechs aufgebauten Stationen. Besonders interessant fanden alle die Fliesenleger- und Maurerstationen, da durfte richtig angepackt werden, ebenfalls ordentlich schaffen mussten sie bei der Herstellung einer Verschalung und der Bewehrung.


Am Ende waren alle Schüler geschafft aber zufrieden und sicherlich sind einige zukünftige Bauarbeiter unter ihnen?!

Mathias Otto