Gemeinschaftsschule Langenau

wuerth

Fairtrade-Logo

boris

KooBO Räder

KooBo - Räder in der Alltagswelt

Dieses neue Projekt vom Kultusministerium initiiert, wurde von unserer Schule als Pilotprojekt für ganz Baden-Württemberg erprobt und sollte mindestens sechs Jahre laufen.

Vorher wurde der betreuende Lehrer an zwei dreitägigen Fortbildungen geschult. Einmal lag der Schwerpunkt auf dem mathematischen Teil mit den Fischertechnik-Baukästen, beim zweiten Mal ging es vorrangig um Methoden beim projektartigen Arbeiten.

Ziele dieses ganzjährigen Projektes sind:           

A) Bruchrechnen anschaulich zu erklären (Fischertechnik)

B) Anhand eines Projektes ein Werkstück anzufertigen, dass mindestens ein funktionierendes Rad besitzt. Als Hilfe werden betriebliche Partner eingebunden, um die Projektidee voran zu bringen und das Wissen zu erweitern. Außerdem gibt es Finanzmittel für Material, Referenten und Fahrtkosten vom Kultusministerium.

Ein weiterer Vorteil für die Schüler ist die Zusammenarbeit mit der BBQ Berufliche Bildung gGmbH. Bei jeder Doppelstunde ist eine zweite geschulte Lehrkraft vorhanden, die den Lehrer und natürlich die Schüler kompetent unterstützt und den Blickwinkel zur beruflichen Bildung zielgerichtet erweitert.

Inhalte des Projekts im Laufe des Schuljahres:

  1. Räder in der Alltagswelt erkunden und Plakat erstellen
  2. Autos aus verschiedenen Materialien herstellen, testen und optimieren
  3. Mittels vorgegebener Materialien und selbst erstellter Bewertungskriterien eigene Werkstück-Idee umsetzen
  4. Einsatz der Fischertechnik-Baukästen
  5. Projektumsetzung (siehe B – von oben)